Angelhaken

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 5

Angelhaken in zahlreichen Größen, Formen und Stärken

Karpfenhaken, Aalhaken, Forellenhaken oder doch eher Zanderhaken? Insbesondere für Anfänger ist die Auswahl verfügbarer Angelhaken beeindruckend, denn das spitze Equipment steht Anglern in den unterschiedlichsten Formen, Größen und Ausführungen bereit. Grundsätzlich befindet sich dabei an jedem Angelhaken entweder ein Öhr oder ein Plättchen am Ende des Hakenschenkels, das zum Anbinden der Schnur genutzt wird. Neben dem Hakenbogen ist den meisten Haken zudem ein Widerhaken gemein, der verhindern soll, dass sich der Angelhaken zu schnell wieder aus dem Fischmaul löst. Je nach Modell ist die Hakenspitze nach innen gebogen oder gerade. Auch wenn es auf den ersten Blick seltsam anmutet, so gilt bei der Auswahl an Haken: Je größer die Zahl, die auf der Verpackung angegeben ist, desto kleiner der Haken.

Verschiedene Typen von Angelhaken

Vor jedem Angelvorhaben muss zunächst der richtige Angelhaken ausgewählt werden. Am häufigsten greifen Angler dabei zum sogenannten Öhrhaken, der zuverlässig an der Schnur hält, sich leicht anbinden lässt und durch sein geringes Gewicht punktet. Auch der Plättchenhaken gehört zu den Klassikern, ebenso wie der Wurmhaken, bei dem stets ein Köder als Wurm verwendet wird. Genau hierauf ist auch die Gestaltung des Hakens ausgelegt: Denn der Angelhaken verfügt über mehrere Widerhaken am Schenkel, die sicherstellen, dass der Wurm nicht vom Haken rutschen kann. Neben dem Schonhaken, der ein besonders schonendes Angeln von Fischen ermöglicht und immer dann sinnvoll ist, wenn der Fisch nach der Entnahme des Angelhakens wieder uns Wasser gelassen werden soll, zählt auch der Teighaken zu den Sonderformen an Haken. Denn dieser verfügt an der Schenkelseite über eine spiralförmige Feder, in der sich der Köderteig sicher einführen lässt.

Darauf gilt es bei der Verwendung von Angelhaken zu achten

Grundsätzlich gilt: Die Drahtstärke des Angelhakens muss immer zur Fischart passen, die Sie im Gewässer angeln möchten. Denn ist der Haken zu dünn, kann er im Drill aufbiegen oder sogar brechen. Möchten Sie also einen schweren Fisch wie einen Karpfen an Land ziehen, sollten Sie auch einen robusten und dicken Angelhaken verwenden. Ebenso sollten Sie darauf achten, Drahtstärke und Köder aufeinander abzustimmen. Eine Made lässt sich beispielsweise nicht auf einen dicken Haken aufziehen, sondern erfordert einen dünnen Draht. Achten Sie bei der Befestigung des Köders darauf, die Hakenspitze immer frei zu lassen; denn nur so kann der Angelhaken gut im Fischmaul fassen. Zu guter Letzt hängt die Wahl des passenden Angelhakens auch von der Maulform des zu angelnden Fisches ab: Arten mit kleinem Maul erfordern nämlich einen schmalen Angelhaken. Ein zu breiter Hakenbogen würde bei diesen Arten unweigerlich zu Fehlbissen führen.

Angelhaken kaufen – online oder im Fachmarkt vor Ort

Sie möchten Angelhaken kaufen, um optimale Voraussetzungen für den Fang von Aalen, Forellen, Dorschen, Karpfen oder Hechten zu schaffen? Dann lassen Sie sich die große Auswahl bei Globus Baumarkt nicht entgehen und besuchen Sie einen unserer Fachmärkte in Ihrer Nähe. Denn wir halten für Sie ein weitläufiges Sortiment an Angelhaken namhafter Hersteller bereit, darunter Haken von Classic und Paladin. Alternativ bieten wir Ihnen ebenso die Möglichkeit, Angelhaken bequem über unseren Onlineshop zu bestellen.