Hochbeete aus Stein

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2082892424568_01
Inhalt 140 St (5,39 € St)
754,60 €
2082892424582_01
Inhalt 140 St (5,39 € St)
754,60 €
1 von 2

Steinhochbeete – nicht nur funktional, sondern auch optisch ein Highlight

Schon seit einigen Jahren liegt das Gärtnern, also der Anbau eigener Nutzpflanzen, im Trend. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich in diesem Zuge auch Stein-Hochbeete, die eine formvollendete Optik mit den praktischen Vorzügen eins Hochbeetes verbinden und bei richtiger Pflege reiche Ernte beschweren. So ist das Gärtnern in einem Hochbeet aus Stein zum Beispiel deutlich rückenschonender, da in einer ergonomisch vorteilhafteren Position gearbeitet werden kann und das lästige Bücken entfällt. Auch kann die Ernte in einem Stein-Hochbeet reicher ausfallen als im klassischen Nutzgarten, schließlich sind die Pflanzen besser vor Fressfeinden geschützt und profitieren zudem von einer optimalen Nährstoffversorgung. Ein weiterer Vorteil: Im Stein-Hochbeet lässt es sich bereits früher im Jahr arbeiten, denn durch die besondere Wärmeentwicklung können schon ab Februar die ersten robusten Salatsorten angepflanzt werden.

Hochbeete aus Stein – diese Pflanzen fühlen sich hier wohl

Nicht jede Pflanze eignet sich fürs Hochbeet. So sollten Sie etwa sehr raumgreifende Gemüsesorten wie Kürbis oder Zucchini eher im Nutzgarten anpflanzen, ebenso wie hochwachsende Pflanzen, etwa Erbsen, Stangenbohnen oder Staudentomaten, da diese unverhältnismäßig viel Platz im Stein-Hochbeet schlucken und den Lebensraum für andere Gemüsesorten eingrenzen. Andere Pflanzen eignen sich wiederum wunderbar für das Anpflanzen im Hochbeet aus Stein, darunter beispielsweise Pflücksalate, Radieschen, Rucola, Lauch, Auberginen, Gurken, Brokkoli, Peperoni, Möhren oder Radiccio. Achten Sie bei der Bepflanzung Ihrer Steinhochbeete jedoch unbedingt auch die Fruchtfolge: Denn anders als im klassischen Nutzgarten müssen die Beetflächen nicht von Jahr zu Jahr gewechselt werden; vielmehr macht man sich im Stein-Hochbeet den Nährstoffverbrauch unterschiedlicher Arten hintereinander zunutze. Das erste Jahr gehört somit vor allem Starkzehrern, während Schwachzehrer ab dem dritten Anbaujahr besonders gut im Hochbeet gedeihen; die Zwischenzeit gehört wiederum den Mittelzehrern.

Hochbeete aus Stein richtig befüllen

Damit Fenchel, Kräuter, Erdbeeren und Co. im Hochbeet aus Stein bestmöglich gedeihen, kommt es vor allem auf die richtige Befüllung des Beetes an. Denn dieses muss keinesfalls vollständig mit teurer Gartenerde zugeschüttet werden, sondern sorgt dank ausgeklügeltem Schicht-System für eine optimale Nährstoffbereitstellung. Typischerweise finden sich in der ersten Schicht Äste, Zweige sowie Holzhäcksel, es folgen Laub, Rasenschnitt oder umgedrehte Rasenoden. Als dritte Schicht bietet sich beim Hochbeet aus Kunststoff wiederum halbreifer Kompost oder halb verrotteter Mist an. Erst als viertes folgt eine rund 20 bis 30 cm dicke Schicht aus hochwertiger Gartenerde oder spezieller Hochbeeterde.

Hochbeete aus Stein kaufen – online oder im Fachmarkt vor Ort

Ob klein oder groß, in modernen Grautönen oder in mediterranem Beige, als fertiges Beet oder als Stein-Set fürs Hochbeet – Steinhochbeete stehen Ihnen bei Globus Baumarkt in den unterschiedlichsten Farben und Größen zur Verfügung. Entscheiden Sie sich beispielsweise für ein Stein-Hochbeet von Primaster oder wählen Sie einen Bausatz für ein Hochbeet aus Steinen von Qualitätshersteller Kann. Besuchen Sie gerne auch einen unserer Fachmärkte vor Ort und lassen Sie sich für den eigenen Außenbereich inspirieren. Oder nutzen Sie die Möglichkeit, Hochbeete aus Stein online zu kaufen und sich alle Bauteile bequem bis nach Hause liefern zu lassen.