Wippsägen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
4015671017185
Güde Wippsäge GWS 700 HM-2 5.2kW, inkl. Hartmetallsägeblatt
845,00 €
Güde Wippsäge GWS 500 HM-2
Güde Wippsäge GWS 500 HM-2 230 V, 2,6 kW, Sägeblatt Ø 500 mm
710,00 €
Güde Wippkreissäge GWS 400 HM-2
Güde Wippkreissäge GWS 400 HM-2 230 V, 1,8 kW, Sägeblatt Ø 400 mm
388,00 € 249,00 €

Wippsägen – ideal für die Gewinnung von Brennholz

Wippsägen bzw. Wippkreissägen lassen sich in die Kategorie der Kreissägen einordnen und werden vor allem für die Gewinnung von Brennholz eingesetzt. Wippsägen bzw. Wippkreissägen sind mit einem großen Sägeblatt ausgestattet und werden zumeist mit einem Elektromotor mit 230 oder 400 Volt angetrieben. In der Regel bestehen Wippsägen aus einem Gestell, einem Motor, einer Wippe und einem Sägeblatt. Sie möchten das benötigte Brennholz für den heimischen Kamin mit einer Wippsäge selbst schneiden? Dann lassen Sie sich unsere große Auswahl an Wippkreissägen nicht entgehen und entdecken Sie im Globus Baumarkt leistungsstarke Wippsägen von Qualitätsherstellern wie Güde.

So funktioniert eine Wippsäge

Die Verwendung einer Brennholzsäge ist nicht schwer, sofern einige Sicherheitsanweisungen beachtet werden: So sollten Sie die Wippsäge vor jeder Verwendung auf Schäden prüfen und stets auf einen sicheren Stand achten. Zum Sägen wird nun das Holz in die Ablage gelegt, die mit leichtem Druck in Richtung Sägeblatt geschoben werden kann, bis das Holzstück in zwei Hälften geteilt wurde. Anschließend nimmt die Wippe durch die Pendelbewegung wieder ihre Ausgangsposition ein, sodass das zersägte Holz aus der Wippsäge entnommen werden kann, sofern dieses aufgrund seines Gewichtes oder seiner Länge nicht von selbst bereits seitlich aus der Wippe gefallen ist. Da sich das Sägeblatt während des Sägevorgangs von oben nach unten bewegt, wird das Holz durch die entstehende Reibung von alleine in die Wippe gepresst und festgehalten.

Darauf sollte man bei der Verwendung von Wippsägen achten

Obwohl die Sicherheitsvorkehrungen an Wippsägen hoch sind, dürfen die Gefahren dennoch nie unterschätzt werden. Um das Verletzungsrisiko zu minimieren, sollten Sie also bei der Verwendung von Wippsägen einige Aspekte beachten: Verwenden Sie die Wippsäge nur im Außenbereich und legen Sie beim Sägen regelmäßig Pausen ein, um konzentriert zu bleiben. Prüfen Sie die Wippsäge vor jeder Verwendung und testen Sie immer wieder Sicherheitsfunktionen wie die Sägeblattbremse. Auch die Beschaffenheit des Sägeblatts sollte regelmäßig kontrolliert werden, um Beschädigungen frühzeitig zu erkennen. Entfernen Sie zudem alle Metallteile wie Nägel oder Klammern aus dem Holz, bevor Sie dieses in der Wippsäge zerteilen. Darüber hinaus ist es wichtig, nur die Sägeblattgröße zu verwenden, die in der Bedienungsanleitung der Wippsäge angegeben wird. Grundsätzlich unterscheiden sich die Blätter vor allem im Hinblick auf ihren Durchmesser, ihre Bohrung, ihre Sägeblattstärke und die Anzahl ihrer Zähne.

Wippsägen kaufen – günstig und in großer Auswahl

Sie sind auf der Suche nach einer günstigen Wippsäge, um das Brennholz für den heimischen Bedarf selbst schneiden zu können? Dann lassen Sie sich unsere große Auswahl an Wippsägen nicht entgehen und entscheiden Sie sich beispielsweise für die Güde GWS 500 oder die Güde GWS 700. Gerne beraten unsere Experten in den Fachmärkten vor Ort Sie auch persönlich zu unserer Auswahl an Brennholzsägen und erläutern Ihnen die Unterschiede zwischen den einzelnen Wippsägen. Sie wissen bereits, welche Wippsäge es werden soll? Dann bestellen Sie die Wippsäge doch einfach bequem über unseren Onlineshop und lassen Sie sich Wippsäge sowie Sägeblätter bis vor die Haustür liefern.