Rindenmulch

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
ASB Greenworld Qualitätsrindenmulch
Inhalt 50 l (0,09 € l)
4,49 €
Rindenmulch 0-40mm 60 L
Inhalt 60 l (0,05 € l)
2,99 €
4008557002184
Inhalt 45 l (0,22 € l)
9,99 €
4008557002160
Inhalt 45 l (0,22 € l)
9,99 €
4008557002207
Inhalt 45 l (0,22 € l)
9,99 €
4008557004362
Inhalt 45 l (0,24 € l)
10,99 €
4008557004492
Inhalt 20 l (0,30 € l)
5,99 €
4008557002269
Inhalt 45 l (0,22 € l)
9,99 €
Rindenmulch 0-60mm 80 L
Inhalt 80 l (0,04 € l)
2,99 €

Rindenmulch – Schutz für den Gartenboden

Rindenmulch – ein beliebtes Gestaltungsmittel, das aus kaum einem Garten wegzudenken ist. Doch Pinienrindenmulch oder Rindenmulch aus der Rinde anderer Hölzern sieht nicht nur besonders natürlich aus, sondern schützt auch Ihren Boden und verhindert das Forttragen oder Verschlammen. Doch was ist Rindenmulch eigentlich? Grundsätzlich versteht man unter dem Begriff Rindenmulch kleingehäckselte Rinde – ein Abfallprodukt der Fortwirtschaft. Dieses kann z. B. aus heimischen Nadelbäumen wie Kiefern und Fichten bestehen oder aus Pinienrinde gefertigt werden. Auch wenn Rindenmulch vollkommen natürlich ist, so ist es dennoch in verschiedenen Farben und Körnungen erhältlich. Entscheiden Sie sich für ein graues Rindenmulch oder greifen Sie zu einem besonders feinen Rindenmulch – Sie haben die Wahl.

Wie Rindenmulch wirkt

Rindenmulch schützt den Boden auf vielfältige Art und Weise. Denn durch das Abdecken des Gartenbodens kann sich dieser nicht so stark aufheizen und verliert weniger Wasser. Die Feuchtigkeit bleibt im Boden und steht somit den Pflanzen zur Verfügung. Und auch im Winter leistet Rindenmulch seinen Dienst und verhindert das schnelle Durchfrieren. Dies schützt den Boden und Pflanzen ebenfalls vor Erosion, da Regen und Wind den Boden nicht mehr direkt erreichen. Ein weiterer Vorteil: Unkrautsamen finden im Rindenmulch kaum Halt und keinen geeigneten Nährgrund – Beete und Pflanzen bleiben so fast vollständig frei von lästigem Unkraut.

So wird Rindenmulch richtig verwendet

Um einer Stickstoffoxidierung vorzubeugen, empfiehlt es sich, die Beete vor dem Ausbringen des Rindenmulchs mit einem Stickstoffdünger, z. B. langfristig wirkenden Hornspänen, zu versorgen. Entfernen Sie anschließend so viel Unkraut wie möglich und verteilen Sie eine fünf bis sieben Zentimeter dicke Rindenmulch-Schicht auf dem Boden. Als Faustregel gilt dabei: Je größer die zu bedeckende Fläche, desto größer sollten auch die Stücke Rinde sein, um dem Boden immer noch ausreichend Sauerstoff zur Verfügung stellen zu können. Auch als Wegbelag oder als Fallschutz unter Kinderspielgeräten lässt sich Rindenmulch verwenden. Greifen Sie hier am besten zu gröberen Rindenmulchstücken, da diese langsamer verrotten und sich nicht in den Schuhprofilen der Kleinen absetzen. Da Rindenmulch als Naturprodukt ebenfalls dem Zahn der Zeit unterliegt und mit den Jahren verrottet, sollten Sie die Schichten auf Beet oder Spielplatz regelmäßig auffrischen.

Rindenmulch günstig kaufen – bei Globus Baumarkt

Viele Pflanzen wie Farne, Hortensien oder Rhododendren lieben Rindenmulch und gedeihen auch unter der natürlichen Deckschicht ganz wunderbar. Einige mediterrane Pflanzen und Kräuter, Lavendel und Rosen sollten hingegen am besten frei von Rindenmulch bleiben und höchsten mit einer mineralischen Abdeckung wie Splitt oder Kies versehen werden. Sie haben Fragen zur Ausbringung von Rindenmulch oder möchten wissen, welche Pflanzen sich nicht mit Pinienrinde & Co. vertragen? Besuchen Sie einen unserer Fachmärkte vor Ort und nehmen Sie die Hilfe unserer erfahrenen Mitarbeiter in Anspruch. Oder kaufen Sie Rindenmulch aller Art bequem über unseren Onlineshop und lassen Sie sich die ausgewählten Säcke voll Rinde bis nach Hause liefern.